Upravit stránku

REA-Gips oder Calciumsulfat ist ein Produkt der Rauchgasentschwefelung. Aus gewonnenem, fein gemahlenem Kalkstein und Wasser wird eine Suspension gebildet, an die sich Schwefeloxide anbinden und dadurch entsteht der Gips. Es handelt sich um ein chemisch sehr reines Material, mit einer Reinheit von 97 - 98 %, das als Rohstoff für die Herstellung von Zement, Porenbetonformsteinen und vor allem dann zur Herstellung von Gipskartonplatten oder anderen im Bauwesen genutzten Gipsprodukten verwendet wird.

Wo kommt der von uns gelieferte zertifizierte REA-Gips her?

Unser Hauptlieferant von REA-Gips ist das Unternehmen ČEZ Energetické produkty s.r.o., und zwar aus den Kraftwerken Chvaletice, Mělník, Počerady und Prunéřov.

Welche Menge von REA-Gips können wir liefern?

Aktuell sind wir imstande, unbegrenzte Menge von REA-Gips zu liefern, dieser kann je nach dem Produktionsstandort geringfügig in der chemischen Zusammensetzung bzw. Qualität, die auch durch Typ des eingesetzten gemahlenen Kalksteins beeinflusst wird, unterschiedlich sein.

  • Für detaillierte Angaben, geforderte Menge und Preis von REA-Gips wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter von unserer Geschäftsabteilung.

Technische Spezifikationen vom gelieferten REA-Gips

Sämtlicher von uns gelieferter REA-Gips ist zertifiziert und erfüllt die Anforderungen von entsprechenden Normen.

Aus elektrostatischen Abscheidern werden die Rauchgase in Absorber geführt, wo sie mit Suspension aus Wasser und fein gemahlenem Kalkstein gewaschen werden. Auf diese Weise kommt es zum Auswaschen der Schwefeloxide. Es entsteht Calciumsuflat-Dihydrat (CaSO4 . 2H2O) – REA-Gips.

REA-Gips dient als Rohstoff für folgende Produktionen:

  • Zement
  • Gipskarton- und Gipsfaserplatten
  • Anhydrit-Fußbodengemische
  • Fußbodengemische auf Alpha-Gipsbas
  • Gipsputz
  • Porenbeton
  • Gipsformsteine
  • Spezielle schwefelhaltige Düngemittel
  • Substrat für Champignonzucht